Suchen
Region (de)
Produkte
Unternehmen
Im Fokus
Ansprechpartner
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it sv  sl  cn  es
»Wir sind ein eingespieltes Team.«

»Wir haben vier Arbeitsplätze zwischen denen wir immer rotieren, durch die variierenden Aufträge gibt es immer etwas anderes zu tun.«

Verschiedene Arbeitsplätze in der Komponentenfertigung mit unterschiedlichen Produkten und Werkzeugen, so finden wir Agnes in der Produktionshalle vor. Hier werden viele Produkte vormontiert und anschließend zu den entsprechenden Aufträgen gepackt. »Wir haben vier Arbeitsplätze zwischen denen wir immer rotieren.« Die zu montierenden Produkte wiederholen sich, aber »durch die variierenden Aufträge gibt es immer etwas anderes zu tun.« Das gefällt Agnes.
Sie ist seit über drei Jahren bei Hauff-Technik. Im März 2018 hat sie als Leasingmitarbeiterin angefangen und wurde danach fest übernommen. Agnes arbeitet im Früh- und Spätschichtmodell. Mit Weiterentwicklungen der Maschinen gibt es immer wieder neue Herausforderungen, diese zu  erlernen schafft Abwechslung und stellt sicher, dass die Produkte richtig montiert werden. Aber man muss am Ball bleiben.

Durch die unterschiedlich lange Zugehörigkeiten ihrer Kolleginnen im Team, können die Frauen sich gegenseitig weiterhelfen und auf den laufenden Stand bringen. Sollte eine mal nicht wissen wie man etwas montiert, weiß es fast immer eine andere Kollegin. »Lustig wird es dann, wenn es mal keine von uns weiß« , lacht Agnes herzlich. Aber dann ist die Teamleitung zur Stelle und hilft weiter.

»Durch den Neubau des Logistikzentrums ist vieles einfacher und schneller geworden.«

Mit dem Neubau des neuen Lagerlogistikzentrums hat sich auch in der Produktion einiges verändert und die Komponentenfertigung wurde gesammelt an einem neuen Platz angesiedelt, wodurch sich die Wege zwischen den Arbeitsplätzen auf ein Minimum reduziert haben. »Es ist vieles einfacher und schneller geworden« , meint Agnes.

»Wir sind ein sehr gutes Team.«

Die momentane Situation mit Corona ist für alle nicht einfach. Hauff-Technik legt Wert darauf, die Arbeitsbedingungen coronakonform anzupassen, was zu Verschiebungen der Arbeitszeiten der Produktionsmitarbeiter führen kann. »Da ist schon Flexibilität gefordert.« Um die Sicherheit im Produktionsverlauf zu sichern, wurden dafür auch schon vor der allgemeinen Testpflicht durch die Betriebsärztin Antigentests für Mitarbeiter angeboten. Trotz der äußerlichen Veränderungen hat Agnes Spaß an ihrer Arbeit. »Wir sind ein sehr gutes Team und durch das tolle Arbeitsklima macht die Arbeit umso mehr Spaß.«
Agnes Vedro
Mitarbeiterin der Abteilung Kabel-/Rohrdurchführung
#hauffmontiert
Tobias Mayer
Abteilungsleitung Logistik
Ernst Heiser
Teamleitung Produktionslogistik